X

Instagram Stories, Teil 3: Story Highlights

In den nächsten Lektionen geht es zunehmend um Planung und Struktur. Das ist im Prinzip ja die Idee hinter den ‘nächsten Level Instagram’: die Tools und Möglichkeiten gezielter einzusetzen.

Ich hoffe, Ihr habt schon ein paar Stories gemacht … und dann merkt man schnelle, dass das Ganze Zeit kostet und als Story dann nach 24 Stunden wieder verschwunden ist. Um Themen mehr Dauer – und Wert – zu geben, gibt es die Instagram Highlights, die sich hinter den Kreisen über dem Feed in Eurem Profil verbergen. Hier könnt Ihr alle Stories archivieren, die Ihr dauerhaft zeigen wollt. Und dafür ist es sinnvoll, sich Themen zu überlegen, die Ihr dauerhaft mit Euren Stories ‘bespielen’ wollt. Also weniger für Momentaufnahmen, sondern fortlaufende Geschichten, denen Ihr weitere Stories hinzufügen könnt.
Im Video oben seht Ihr, wie man Highlights macht und ihnen neue Stories hinzufügt. Wenn Ihr das alles schon kennt und nur das Highlight-Bild ändern wollt, schaut Euch das Video weiter unten an.

Zum Beispiel, in meinem Account @dailyperfectmoment bin ich gerade dabei, die Story-Highlights neu zu sortieren. Was als Thema bleiben wird, ist z. B. das Highlight Streetart, weil ich das sicher immer wieder ‘füttern’ werden. Oder Collaborations. Oder das sehr schmeichelhafte Interview, das schon eine ganze Weile her ist – aber über die Highlights für jeden neuen Profilbesucher sichtbar bleibt.

Bei @katrink.illustriert werden dauerhafte Highlights z. B. 30-Tage-Projekte sein. Denn das ist etwas, was ich über die Momentaufnahme im Feed oder den tagesaktuellen Stories gerne dauerhaft zeigen möchte.

Instagram erstellt Euch aus jeder Story ein Titelbild für das Highlight (wie in den Videos zu sehen ist). Man kann aber auch ein einheitliches Bild schaffen – das ist das, was wir demnächst beim Thema ‘Branding’ vertiefen wollen. Dazu kann man eigene Fotos hochladen. Die könnt Ihr selbst erstellen, bei etsy kaufen – oder wenn Euch die gefallen, die ich für diesen Post gemacht habe, könnt Ihr sie auch hier herunterladen. Im Video unten seht Ihr, wie Ihr die Bilder einbinden könnt.


Viel Spaß! Und wenn Ihr Euren Instagram-Account unten verlinkt, können wir bei Euch vorbeischauen!

Katrin

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *