Sommertagebuch – illustriert

Fun story: Ich wollte eigentlich dieses ganze Jahr überwiegend auf Reisen sein. Den Frühsommer hätte ich gerne in Granada verbracht und den Herbst an der Amalfiküste. Und dann kam Corona.

Ich habe auch immer schon davon geträumt, einen ganzen Monat irgendwo zu verbringen. So lange an einem Ort zu bleiben, bis man die Leute ein bisschen kennt, die man beim Einkaufen trifft, weiß, wo man den besten Milchkaffee im Ort findet und irgendwann so weit ist, dass man ohne Bedauern wieder heimreist. Geht alles erstmal nicht.

Sabine hat mir mit ihren Reisetagebüchern Lust gemacht, auch eines für diesen Sommer zu machen – aber ich hatte dann doch keine Lust auf ein Buch über Köln. Paris, das wäre etwas ganz anderes.

Und dann dachte ich: Ich reise trotzdem. Allerdings in Illustrationen. Das ist mein Ferienprojekt für August. Ich habe im März für ein 30-Tage-Muster-Projekt eine fiktive Designerin erfunden: Mocca March. Jetzt schicke ich sie nach Paris, und Mocca kann all das tun, was ich gerne tun würde. Und ja, es ist jetzt heiß in Paris, und Corona … aber einer virtuellen Protagonistin kann das ja alles nichts anhaben.

Das wird mein Sommerreisebuch … und ganz nebenher hat es den Effekt, dass ich wieder Illustrationspraxis bekomme.
Mocca ist ein bisschen divenhaft und eine kleine fashionista. Ich bin gespannt, wie wir beide miteinander klarkommen werden. Und natürlich hat sie einen eigenen Instagramaccount:
@moccamarchdesign
Gerade ist sie am Packen, heute geht es los.

Und, wie verbringt Ihr den Sommer? Es gibt ja viele Möglichkeiten, den Sommer zu dokumentieren. Reisetagebücher, Skizzenbücher, Fotobücher … ich weiß, ich will mich an diesen Sommer nicht nur als an den ‘Coronasommer’ erinnern.

Katrin @katrink.illustriert

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *