X

Instagram – größere Bilder

Größere Bilder, d. h. leichtes Hochformat statt Quadrat – ermöglichen es uns, buchstäblich mehr zu zeigen. Wer kein Photoshop hat: Wenn man die Bildverhältnisse kennt, kann man das auch in Fotobearbeitungs-Apps machen (siehe Video oben). Hier noch einmal eine Übersicht über die aktuellen Bildformate bei Instagram. Die Größe für Stories und Reels brauchen wir noch, das Landschafts-Querformat ist der Vollständigkeit halber dabei, ist aber in der Praxis eben suboptimal, weil kleiner und damit in der Masse der Posts weniger auffällig.

Und wenn man ein anderes, nicht-quadratisches Format in einen Post einbauen möchte, muss man beim Hochladen noch einen Button drücken. Wie, zeigt das Video unten.

Am Samstag geht es dann nochmal ums Profil – und dann kommen wir schon zu dem Teil, der wirklich Spaß macht: Stories. Und Reels, meinen aktuellen Lieblingen.

Eine schöne Woche!
Katrin @katrink.illustriert

2 thoughts on “Instagram – größere Bilder

  1. Hallo Katrin, vielen Dank, sehr hilfreich sind diese Infos, manches wusste ich nicht. Jetzt eine Bitte, kannst du vielleicht ein wenig lauter sprechen? Ich habe Mühe, dich zu verstehen, trotz Handy am Ohr…
    Schöne Grüße, Verena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.