Gelliprint meets Mixed Media

Gelliprint meets Mixed Media

Die Magie von Gellidruck liegt im intuitiven Vorgehen, den unerwarteten Ergebnissen und dem Rausch, in den man beim Drucken und Experimentieren gerät. Mit welcher Technik hat man sonst nach zwei, drei Stunden alle Tischflächen und den Fussboden mit kreativen Ergebnissen bedeckt?

Wir haben uns aber schon lange gefragt: Was machen wir denn am Ende mit den ganzen Drucken, die sich zuhause stapeln? Schon mit unserem Buch haben wir versucht, Antworten zu finden, in Form von konkreten Projekten, mit der Erweiterung, auf Stoff zu drucken, mit Gellidruck auf alles jenseits von Papier.

Gelliprint 2.0 – mixed media und Bildkomposition

In den letzten Monaten haben wir einen neuen Ansatz für Gellidruck für uns gefunden. Umschreiben könnte man ihn vielleicht mit: gezieltere und gestaltetere Ergebnisse produzieren (Bildkomposition ist ein furchtbar sperriger Begriff, aber letztlich geht es genau darum: geplant eine Fläche mit verschiedenen Druckvorgängen zu gestalten).

Gellidruck ist eigentlich ein klassisches Monotypie-Verfahren, also ein Einmaldruck (im Gegensatz zu Linoldruck oder Litho, wo man mit einer vorgefertigten Druckplatte immer wieder denselben Druck erzeugen kann). Wir gestalten also jedesmal eine Druckvorlage, und der coolste (und süchtig machende) Moment ist der, wenn man das Papier von der Druckplatte abzieht und das überraschende Ergebnis bekommt.

Wie dieses Ergebnis aussieht, können wir aber viel stärker bestimmen, als es meist im Gellidruck gemacht wird. Klar, die experimentellen Ergebnisse sind super, fühlen sich aber mit der Zeit manchmal am Ende doch enttäuschend an. Wir haben begonnen, den Prozess anders zu gestalten und wirklich Bilder zu entwerfen. Mit Collageelementen wie im Bild oben (eigentlich, um einen zu flau geratenen Druck aufzumotzen), mit verschiedenen Resist-Techniken, um Hintergrundflächen zu strukturieren. Mit Stempeln (auf die Gelliplatte oder direkt auf das Papier), und mit einem klaren Bildmotiv wie einem Käfer oder unserer 60ties-Reihe, um dem Bild einen Fokuspunkt zu geben. Die besten dieser Motive stellen wir übrigens fortlaufend als ‘digitale Packs‘ in unseren Shop ein, falls Ihr Lust zum Mitdrucken haben solltet.

Gelliprint Mixed Media Workshops

Und weil es gemeinsam immer mehr Spaß macht, bieten wir das Ganze auch in Workshops an. Im neuen Herzfrisch Studio ist Platz für die gesamte Bandbreite unserer Gelliprint-Leidenschaft. Von Mixed Media über Art Journals bis Upcycling (Druck und Gelliprint auf Textil oder Klamotten).

Wir möchten Euch gerne einladen, mit dabei zu sein. Eine genauere Workshop-Beschreibun findet Ihr hier. In kleinen Gruppen (bis max 10 TeilnehmerInnen) zeigen wir Tricks und Techniken, begleiten bei Fragen, und experiementieren und inspirieren uns gemeinsam. Und werden sicher noch neue Möglichkeiten des Gellidrucks entdecken!

Auf Instagram zeigen wir übrigens ständig Beispiele, Techniken und neue Materialien – falls Ihr uns dort noch nicht folgt, schaut doch mal vorbei!

Unsere neuen Digitalen Packs

Unser artlab_magazin No 2 ist da!

Im neuen Magazin – das Ihr kostenlos hier anschauen könnt – dreht sich alles um Collagematerialien. Wir zeigen, was wir verwenden (und erzählen warum). Und es gibt jede Menge Links zu Onlinequellen!

Dazu stellen wir zwei Collage-Künstlerinnen vor: mano_ka und petraheidrich mit Februllage-Collagen (die Februllage-Aktion hatten wir im letzten artlab_magazin vorgestellt. Weil wir es immer spannend finden zu hören, was hinter den Kulissen vorgeht, erzählen beide, wie ihre Collagen entstehen und was sie inspiriert.

Und natürlich gibt es wieder ein Mitmachprojekt, mit dem Ihr die Chance habt, im nächsten Magazin mit dabei zu sein (taggt uns auf Instagram mit artlab_magazin, damit wir Euch finden!). Diesmal gibt es Origianalpapiere als Ausgangsmaterial: eine Vintage-Kontobuchseite. Schickt einfach einen Freiumschlag an Katrin und Ihr bekommt sie zugeschickt!

Lasst Euch überraschen uns inspirieren – wir freuen uns, wenn Ihr uns etwas zeigt!

Und ein kleiner Preview auf unser Sommermagazin: Wir machen Junk Journals mit Collagen, auch einmal als Zoom-Workshop. Mehr demnächst!

Collage-Zoomworkshop für die Ukraine

Workshop für eine Spende … seid Ihr dabei?

Wir laden Euch ein zum Zoom-Workshop am Samstag, 26. März, von 10 bis 12:30 ein.

Wie es funktioniert:

Ihr spendet mindestens 15 Euro die Ukraine-Hilfe von Ärzte ohne Grenzen, schickt uns die Spendenbescheinigung per Email und bekommt im Gegenzug den Zugangslink für den Workshop von uns zugeschickt.

Was wir machen:
Collagen und Zusammensein bzw. Austausch.
Ihr könnt
1. ein eigenes, ganz freies Collage-Projekt machen, oder

3. beim Mitmachprojekt für unsere Aprilausgabe mitmachen. Dazu schickt Ihr einen frankierten und adressierten DIN A4-Umschlag an Katrin (Klink, Niehler Str. 314, 50735 Köln) und bekommt eine Doppelseite aus einem alten Kontobuch (ca. A4) zugeschickt, die Ihr – in welchem Format auch immer, als Hintergrund oder Element einer Collage – digital oder analog verarbeiten könnt.

Ihr könnt natürlich auch bei beiden Mitmachprojekten mitmachen (mit Workshop oder ohne). Und wir suchen die schönsten Arbeiten aus, um sie in unserem Magazin zu zeigen!

Und: Wenn Ihr Interesse habt, gibt Katrin beim Workshop auch eine kleine Einführung in die digitale Collage … hinterlasst uns doch einen Kommentar, ob das ein Thema für Euch wäre!

Unser neues artlab.magazin ist da!

Ab jetzt alle zwei Monate – und für Euch zum Mitmachen!

Wir haben uns überlegt, wo wir 2022 mit dem artlaboratorium hinwollen – und gerne mit Euch. Das Ergebnis ist eine Online-Magazinreihe rund um das Thema Collagen, und jedesmal mit einem Mitmachprojekt. Denn Inspiration, Austausch und Vernetzen ist das, was wir hier mit dem artlaboratorium ja machen wollen.

Zunächst einmal stellen wir uns im aktuellen Magazin endlich mal vor, und unser Lieblingsthema: Collagen. Von unserem “Doppelleben” als Collage-Künstlerinnen hat man hier noch nicht viel gesehen, auch wenn wir zwischendrin schon mal z. B. von unserer coolen Ausstellung in Belgien berichtet haben.

>>> Und hier geht es zum artmag.magazin No1

Wollt Ihr im nächsten Magazin mit dabei sein?

In jedem Magazin gibt es dann auch ein ganz konkretes Mitmachprojekt (mit Materialien). Wenn Ihr dazu etwas macht, analog, digital, klein, groß, wie auch immer: taggt uns mit #artmag.magazin auf Instagram. Wir suchen die schönsten Arbeiten aus und stellen sie im nächsten Magazin vor. Genau: Ihr könnt Euer Werk in unserem Magazin publiziert sehen. Diesmal sind sogar zwei Mitmachprojekte dabei, also doppelte Chancen! Collage ist eine wunderbar unkomplizierte und uneitle Kunstrichtung, bei der wirklich jede(r) mitmachen kann!

Im April geht es weiter mit artlab.magazin No 2!

Und sonst noch? Wir werden Collagekünstler vorstellen, auf Tour gehen uvm. Im nächsten Magazin verraten wir z. B., was wir auf Instagram immer wieder gefragt werden: Wo wir unsere Materialien herbekommen.

Die nächste Ausgabe gibt es am 1. April – vielleicht schon mit einer Eurer Arbeiten!

Spendenaktion: Artischocken Bastelkit

Heute starten wir unsere Spendenaktion und haben eines unserer Lieblingsprojekte aus unserem Buch ausgewählt … das Thema war ‘Collage aus verschiedenen Drucken‘.

Bei diesem Projekt nutzen wir den Positiv-Negativ-Effekt des Gellidrucks, d. h. das Motiv wurde einmal lila auf weiß und weiß auf lila gedruckt – leicht versetzt und auf vielen kleinen Blättern. Insgesamt kann man dann wieder ein großes Motiv aus überlappenden Einzelblättern zusammenstellen und auf ein großes Papier/ Karton bzw. eine Holzplatte kleben.

Das Artischocken-Motiv gibt es als fertiges ‘Bastelkit’ heute gegen eine Spende …

… und Ihr könnt auf unserem Instagram Account mitbieten

Der Grundpreis ist 15 Euro (inkl. Versandkosten). Wer bietet mit?
Das höchste Gebot um Mitternacht zählt, wir verschicken gegen Spendenquittung per DM.

Das Motiv gibt es wahlweise in Petrol (wie abgebildet), Dunkelblau oder Dunkelrot.

Vielleicht ein Weihnachtsgeschenk, für Euch oder jemand anderes?

Unser Geschenktipp für Euch:

Gelliprint: Unikate drucken auf Papier, Stoff und Holz

Vielseitig, einzigartig, kreativ: Drucktechniken mit der Gelliplate. Über 30 Projekte: vom experimentellen Druck zum geplanten Design. Auf Papier, Stoff oder Holz: Gelliprint funktioniert auf vielen Materialien. Gelliprint oder Gelatinedruck ist eine kreative Technik, mit der man mit wenig Aufwand Monoprints, also gedruckte Unikate, kreieren kann. Ob auf Stoff, Holz oder Papier, mit Schablonen, Stempeln oder Gegenständen aus dem Haushalt – eine unendliche Vielfalt an Mustern und Texturen ist möglich. Doch was tun mit all den experimentellen Drucken?

artlaboratorium Spendenaktion für Afghanistan

Etwa 2005 habe ich für die Aktion ‘Winterzelte für Afghanistan’ gespendet. Schon damals haben viele Menschen versucht, jenseits der Landesgrenzen Afghanistans ein besseres Zuhause und sicherere Lebensbedingungen zu finden. Ich glaube, es war das DRK, das damals versucht hat, Zelte für afghanische Flüchtlinge in Pakistan zu finanzieren.

2009 war ich im Rahmen einer Buchrecherche dann selbst in Pakistan. Und irgendwo im Nirgendwo, in einer kleinen Senke im Hochgebirge – irgendwo zwischen den drei höchsten Gebirgsmassiven der Welt, dem Himalaya, dem Hindukush und dem Karakorum-Gebirge – da waren sie, die Winterzelte, immer noch. Eines davon hatte ich finanziert, aber aus einem Provisorium für einen Winter war ein Dauerlager unter unwirtlichsten Bedingungen geworden.

Pakistan ist seit 2009 selbst immer weiter in Not geraten. Angesichst der Taliban, die sich schon damals überall ausbreiteten, amerikanischen Drohnenangriffen auf Gebirgstäler rund um den Khyberpass und den chinesischen Bautrupps, die den als Entwicklungshilfe getarnten Ausbau ihres Neue-Seidenstraße-Projekts vorantrieben, war der Tourismus um mehr als 90 % eingebrochen. Ohne diese Haupteinnahmequelle möchte ich mir nicht einmal vorstellen, wie es der pakistanischen Bevölkerung heute geht, geschweige denn Flüchtlingen aus Afghanistan, die sich am Ende der Nahrungsmittelkette (ganz buchstäblich) irgendwie durchbringen müssen.

Und trotzdem versuchen auch heute noch Zigtausende von Afghanen, nach Pakistan zu gelangen. Oder sonstwo aus ihrem Land zu entkommen.

Nach Angaben der Welthungerhilfe haben aktuell 13 Millionen Menschen in Afghanistan nicht genug zu essen (von der politischen Situation und vorallem der der Frauen dort wollen wir hier garnicht erst anfangen). Deshalb machen wir hier auf artlaboratorium eine Spendenaktion und hoffen auf Eure Unterstützung.

AKTION GEGEN DEN HUNGER

Und hier ist das Spendenprojekt, das ich mir ausgewählt habe: AKTION GEGEN DEN HUNGER, das seit Jahren in Afghanistan Hilfe leistet, also Erfahrung vor Ort und die entsprechende Infrastruktur hat. Ein einziger Euro kann in Afghanistan schon eine Menge bewegen.

Unsere artlaboratorium Spendenaktion

Ihr könnt sieben Tage lang Dinge gegen eine Spende an ‘unser’ Projekt oder auch für ein Projekt Eurer Wahl, bei uns ersteigern. Hauptsache spenden, gerne auch lokal, und wann, wenn nicht gerade jetzt vor Weihnachten? Hilfe wird so dringend benötigt, und wir sind vergleichsweise, trotz aller alltäglichen Sorgen und Belastungen, in einer einfach mittlerweile wirklich privilegierten Situation.

Wir versteigern sieben Tage lang, etwas aus unserem kreativen Fundus.

Eines der Projekte, die wir für unser Buch gemacht haben, Handgedrucktes und -geschnitztes, lasst Euch überraschen. Wir nennen einen Mindestbetrag, und wer das Objekt haben will, schreibt es auf Instagram in den Kommentar. Wenn jemand mehr bieten will, sehr gerne, schreibt er es drunter.

Die höchste Summe um 24 Uhr zählt. Ihr schickt uns per DM eine Spendenquittung und Eure Adresse, und bekommt Post von uns. Und irgendwo auf der Welt bekommt jemand Hilfe. Danke für jeden Eurer Beiträge!

Katrin @katrink.illustriert

#carvedecember 7


Und zum Abschluss unserer Downloadwoche noch einmal eine kleine Herausforderung – aber es lohnt sich! Noch ein wunderschönes Vintage-Motiv aus Sabines Kalender. Falls es in den ersten Dezembertagen nicht klappen sollte – vielleicht ist das ja ein Kreativprojekt für die ruhigeren Weihnachtstage?

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist artlaboratorium-button-jetzt-pdf-download.png

Für Inspiration und Hilfe beim Stempelschnitzen: Schaut einfach bei unseren Onlinekursen vorbei!

#carvedecember 6


Musste heute schnell gehen … sind wirklich nur ein paar Linien!

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist artlaboratorium-button-jetzt-pdf-download.png

Für Inspiration und Hilfe beim Stempelschnitzen: Schaut einfach bei unseren Onlinekursen vorbei!

#carvedecember 5

Sonntags darf es auch mal ein bisschen komplizierter sein … die Ananas besteht aus lauter ähnlichen Sechsecken, den Dreh hat man dann relativ schnell raus!

Und bis einschließlich übermorgen gibt es die Motive zum Download:

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist artlaboratorium-button-jetzt-pdf-download.png

Für Inspiration und Hilfe beim Stempelschnitzen: Schaut einfach bei unseren Onlinekursen vorbei!

#carvedecember 4

Das heutige Motive sieht zugegeben etwas anspruchsvoller aus … aber mit der Vorlage doch gut nachzuschnitzen. Das einzig Kniffelige sind die Spiegelungen, die kann man aber auch einfach weglassen!

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist artlaboratorium-button-jetzt-pdf-download.png

Für Inspiration und Hilfe beim Stempelschnitzen: Schaut einfach bei unseren Onlinekursen vorbei!


Termine: Weihnachtliche Stempel und Gelliprint: 1. Samstag im Dezember – kostenloser Zoom-Workshop von 10 bis 12 Uhr! Die Einladungen werden über unseren Newsletterverteiler versandt.

>